Donnerstag, 11 August 2022

Wie werden die Bestellungen der Kunden erfasst?

Bestellungen können sowohl manuell im Bestelldialog erfasst (1), direkt aus dem Online-Bestellsystem "Dine.RS online" übernommen (2), mit Hilfe des sog. Bestellassistenten (3) erstellt oder über eine Importschnittstelle importiert (4) werden.

 

1. Manuelle Eingabe

Für die manuelle Erfassung steht ein Dialog zur Verfügung, bei dem der Benutzer die Speisen wie auf dem Bestellschein und im Speiseplandialog angeordnet vorfindet.

Die manuellen Bestellungen können schnell erfasst und gespeichert werden. Zu diesem Zweck steht der unten abgebildete Bestelldialog zur Verfügung, bei dem der Benutzer die Speisen wie auf dem Bestellschein und im Speiseplandialog angeordnet vorfindet. Hier kann nun per Klick auf einen Button (ähnlich einer Kasse) oder durch die Eingabe der Zahlenmenge eine Bestellung hinterlegt werden. Zusätzlich können immer Artikel unabhängig vom Speiseplan hinzugefügt werden.

BestellungenKarwoche

Zu jeder Bestellung (also pro Einzelartikel) kann auch ein freier Text hinterlegt werden, der auf dem Verteilerplan für die Küche oder in einer sog. Sonderwunschliste anschließend ausgewertet werden kann.

Die Portionsgröße ("Artikelvariante") kann hinterlegt werden, sollte diese von der Standard-Artikelvariante des Endkunden abweichen.

 

2. Dine.RS Online

Unser Self-Ordering Tool Dine.RS Online kann unter jeder freien Domain oder als Subdomain unserer menueonline.de-Domain installiert werden. In jedem Fall haben Ihre Kunden die Möglichkeit, die von Ihnen angebotenen Speisen im Internet zu bestellen:

DineRSOnline

Sie können Dine.RS Online hier testen, indem Sie sich mit mit dem Benutzer "Schmack" und dem Passwort "schmack" anmelden!

Die im Dine.RS Online-Bestellsystem hinterlegten Bestellungen können direkt in Dine.RS eingespielt werden. Zusätzlich könnte jeder Kunde im Zusammenhang mit dem Einspielen eine Bestellbestätigungs-E-Mail erhalten.

Für den Austausch der Daten zwischen Dine.RS und dem Online-Bestellsystem steht ein Dialog zur Verfügung, mit dem sämtlicher Datenaustausch organisiert werden kann. Viele Optionen und Texte des Online-Bestellsystems werden in den Dine.RS-Optionen hinterlegt und können von hier zum Server des Online-Bestellsystems hochgeladen werden.

Bei der Entwicklung von Dine.RS wurde darauf geachtet, dass das Online-Bestellsystem vor allem auf kleinen Displays (Handy/Tablet) einfach und übsichtlich zu bedienen ist! Selbstverständlich macht es auch auf dem Computer eine gute Figur...

Dine.RS Online bietet die gleichen Möglichkeiten was Portionsgrößen angeht, wie die Bestellung über den Dine.RS-Bestelldialog. So ist es für einen Kunden probmlemlos möglich Speisen in verschiedenen Portionsgrößen zu bestellen.

Wir haben uns bewusst gegen die Programmierung einer App für die Bestellung über das Internet entschieden, denn eine App muss bei Softwareerweiterung ein Update erfahren, was mit einem Internetbowser-basiertem Tool wie Dine.RS Online eben nicht durchzuführen ist. Ihr Kunde sieht so nur das Resultat einer stetig verbesserten Software, ohne dass er sich um irgendetwas kümmern muss.

 

3. Wiederkehrende Bestellungen mit dem Bestellassistenten

Darüber hinaus gibt es den Bestellassistenten, der Artikel oder Menüs für Kunden automatisch generiert. Dieser eigent sich immer dann, wenn die Kunden nicht individuell bestellen, sondern dauhaft nach dem gleichen Muster beliefert werden. Um den Bestellassistenen zu nutzen, muss bei den entsprechenden Kunden hinterlegt werden, an welchem Wochentag, welche Speise bezogen werden soll. Hier können auch mehrere Menüs oder mehrere Artikel mit beliebigen Mengen hinterlegt und dann automatisch bestellt werden.

 

4. Importschnittstellen

Aktuell ist eine Importschnittstelle für Bestellungen für die Software JOMOsoft vorhanden.

Kontakt

provendo.RS IT Service & Consulting UG
(haftungsbeschränkt)
Konrad-Adenauer-Str. 18, 27239 Twistringen

Tel.: +49 (0)4243-5027928
E-Mail: info@provendo-rs.de

 

Spenden statt Schenken